Dorfclub Nochten e.V.

aus dem schönsten Dorf der Welt!

Logo Dorfclub Nochten

Nochtener Kameraden feiern den 100. Geburtstag der Wehr

Nochten 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Nochten waren vom 2.-3. Juni Anlass genug, zu einem zweitägigen Fest einzuladen. Als Höhepunkt der Festivitäten galt mit Sicherheit der Umzug durch den Ort. Mit Pauken und Trompeten zogen 100 Mitwirkende am Sonntagnachmittag vom Standort des Findlingsparkes bis hin zum Festgelände am Sportplatz. 21 Bilder zeigten in dem langen Tross Feuerwehrgeschichte mit originellen Ideen und Einfallsreichtum aus den unterschiedlichsten Bereichen. Alte Badewannen, Milchkannen und Traktoren wurden für das Jubiläum hervorgekramt. Werner Scholz tuckerte mit seinem roten Traktor durch Nochten und hatte einen “ganzen Hänger voll Frauen geladen”. “Drei Wochen bauten wir an unserem Wagen. Wir stellen die Feuerwehr Nochten von 1935 bis 1945 dar”, so Ulrike Pohling, geborene Ladusch, ein “Markenzeichen” für Nochten. Auch die Landfrauen des Ortes,  die 75-jährige Ruth Mattitza als Hebamme im Löscheinsatz oder der Feuermelder als Bodo Wartenberg in Person, sorgten für sehr gelungene Umzugsbilder.

Seit einem Jahr liefen bereits die Vorbereitungen. Die Mitwirkenden kamen aus den Orten Boxberg, Kringelsdorf, Bärwalde, Reichwalde, Drehna, Klitten und Nochten. “Zu besonderen Anlässen gibt es in unserem Ort einen Umzug, der letzte fand 2003 zum Erntekronenfest statt”, so der Ortswehrleiter Roland Ladusch.

Bürgermeister Roland Trunsch zeigte sich als Zuschauer begeistert am Straßenrand und freute sich besonders über die gut ausgestattete Technik der Wehren aus den Gemeinden.

Leider setzte dann unmittelbar nach dem Umzug Dauerregen ein so das der Bändertanz im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel. Da die zwölf Kinder aber einen zweiten Tanz einstudiert hatten,konnten sie diesen dann im Festzelt vorführen.. Besonders gedankt sei dabei den Livemusikern Yvett Drewes,Sylvia  Hoffmann und Jörg Blumberg, sowie Bettina Schütz. welche wieder als hervorragende Regisseurin des Ganzen tätig war.

Das Maibaumwerfen und Showeinlagen im Festzelt bildeten dann den Abschluss der Festivitäten in Nochten.

Zur Freiwilligen Feuerwehr Nochten gehören 29 aktive Kameraden, 11 der Alters- und Ehrenabteilung, fünf aus der Jugendfeuerwehr und natürlich der Spielmannszug der Feuerwehr Nochten.

Martina Arlt/Lausitzer Rundschau /Peter Hoffmann




Informationen zum Beitrag


Der Dorfclub Nochten möchte Deine Meinung zum Thema kennen lernen...