Dorfclub Nochten e.V.

aus dem schönsten Dorf der Welt!

Logo Dorfclub Nochten

Nochtener trotzen beim Dorffest dem Dauerregen

Wie bereits angekündigt, fand am vergangenen Wochenende (31.05.-02.06.2013) das Dorffest in Nochten statt. Da sich Freitagabend urplötzlich die Sonne zeigte, war man guten Mutes, die Veranstaltungen ordentlich über die Bühne zu bringen. Zur ersten in dieser Reihe fanden sich 14 Teilnehmer zur Preisjule. Mit dem besten Händchen und den meisten Punkten konnte Dietmar Ladusch die Konkurrenz hinter sich lassen.

Am Sonnabendnachmittag gab es dann bei Dauerregen das Beachvolleyballturnier, wozu sich dann leider nur vier Teams meldeten. Diese hielten aber auch durch, obwohl das Spielfeld mit zunehmendem Regen einer Arena zum Schlammcatchen sehr ähnlich wurde. Als Sieger des Beachvolleyballturniers ging die Mannschaft „AIM 4“ aus Kringelsdorf vom Platz. Trotz der widrigen Wetterbedingungen wurde bis in den späten Abend in gemütlicher Runde gefeiert und die eigens eingerichtete Cocktailbar besucht.

Der Sonntag begann mit dem Familiengottesdienst im Festzelt. Wer inzwischen mit Wetterbesserung gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Alle Schleusen hatte Petrus geöffnet und das sollte sich den ganzen Tag nicht mehr ändern. Umso erfreulicher war es, dass beim Frühschoppen mit den“ Reichwalder Blasmusikanten“ das Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt war. Mit guter Stimmung und gutem Essen ging es über den Mittag.

Der traditionelle Bändertanz der Nochtener Kinder musste aufgrund der Witterungsbedingungen leider ausfallen. Doch die Tanzgruppe, geleitet von Bettina Schütz und Yvette Drews, bewies im Festzelt mit zwei anderen Tänzen ihr Können.

Anschließend wurde der Maibaum geworfen und Roland Hochmuth aus Nochten, einer der dienstältesten Feuerwehrleute, konnte sich die Fahne sichern und wurde zum Maikönig gekrönt.

Bei Kaffe und Kuchen wurde dann die Nachmittagsunterhaltung im Zelt, welches immer noch gut besetzt war, weitergeführt.

Neben Uli`s Herrenpartie aus Löbau gaben einige Nochtener Kinder eine Miniplayback Show vom Feinsten. Ob Shakira, de´Randfichten, die Eisbären oder Mickie Krause, um nur einige zu nennen, waren alle Darbietungen absolutes Höchstniveau.Den i-Punkt setzten dann aber noch zwei Erwachsene. Jörg Blumberg und Dirk Hundro, erschienen als „Wildecker Herzbuben“ und brachten mit diesem Knaller das Festzelt zum kochen. So klang das Dorffest gegen Abend aus, bei dem die Organisatoren trotz des Dauerregens mit der Besucherresonanz  zufrieden waren.

Die während des Dorffestes durchgeführte Spendenaktion für die Erneuerung des Friedhofszaun brachte einen Erlös von 206,00 Euro. Dieser Betrag wird durch den Dorfclub Nochten e.V. auf 300,00 Euro aufgerundet und dem Gemeindekirchenrat übergeben.




Informationen zum Beitrag


Der Dorfclub Nochten möchte Deine Meinung zum Thema kennen lernen...